Zwei Dessertgläser mit Schoko-Tiramisu, garniert mit Amarenakirschen und Löffelbiskuits.
Rezept drucken

Cremiges Schokoladen-Tiramisu mit Kirschen

Nicht nur für Schoko-Fans ist das cremige Schokoladen-Tiramisu mit Kirschen ein ganz besonderer Genuss. Dieses Tiramisu ohne Ei ist schnell und einfach gemacht und verleiht dem klassischen italienischen Dessert einen Hauch von Schwarzwälder Kirsch. Nur viel besser und leckerer!
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Kühlzeit2 Stdn.
Gericht: Dessert
Land & Region: Italienisch
Schlagworte: ohne Ei, schnelle Zubereitung, Tiramisu-Varianten
Portionen: 4 Personen

Zutaten

Für das Tiramisu

  • 150 ml Espresso
  • 75 g Zartbitter-Schokolade, mit hohem Kakaoanteil
  • 125 g Sahne
  • 250 g Mascarpone
  • 2 EL Zucker
  • 3 EL Kirschwasser
  • 8 Löffelbiskuits
  • 6 EL Kirschkonfitüre

Zum Garnieren

  • 2 Löffelbiskuits
  • 4 Amarenakirschen

Zubereitung

  • 150 ml Espresso zubereiten und abkühlen lassen.
  • 55 g der Schokolade grob zerkleinern. In einem kleinen Topf 75 g der Sahne erhitzen. Die zerkleinerte Schokolade in der Sahne schmelzen lassen und darin glattrühren. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
  • In einer Schüssel den Mascarpone, 2 EL Zucker und die restliche Sahne glattrühren. Die Schokoladensahne und 1 EL Kirschwasser unterrühren.
  • Das restliche Kirschwasser und den Espresso in einem tiefen Teller miteinander vermischen.
  • Das Tiramisu wird in zwei Löffelbiskuitschichten in den Dessertgläsern angerichtet: 4 Löffelbiskuits so zerschneiden, dass sie den Boden des Glases bedecken können. Die Biskuits in die Espresso-Kirschwasser-Mischung tauchen und auf dem Boden der Gläser verteilen. Die Hälfte der Kirschmarmelade auf die vier Gläser verteilen und verstreichen. Die Hälfte der Mascarponemasse darauf geben und ebenfalls glattstreichen. Diesen Vorgang mit 4 weiteren Löffelbiskuits, der restlichen Konfitüre und Mascarponecreme wiederholen.
  • Das Dessert für 1-2 Stunden im Kühlschrank kühlen. Vor dem Servieren die restliche Schokolade kleinhacken und die 2 verbliebenen Löffelbiskuits halbieren. In die Mitte der Mascarponecreme in jedes Glas eine Amarenakirsche setzen, an die Seite einen halben Löffelbiskuit setzen und mit der kleingehackten Schokolade garnieren.

Notizen

Du musst das Tiramisu nicht unbedingt vor dem Servieren kühlen, sondern kannst es auch gleich servieren. Ich stelle es aber lieber 1-2 Stunden kühl, damit sich die Aromen miteinander verbinden.
Wie du auf dem Foto siehst, kannst du das Schokoladen-Tiramisu auch in einer Schicht zubereiten. Am Anfang habe ich es so gemacht, mittlerweile bevorzuge ich aber eine zweistöcke Schichtung wie beim klassischen Tiramisu.