Ein Teller mit zwei frittierten Auberginenscheiben, die jeweils mit einem etwas Knoblauch-Joghurt und einem Klecks Tomatensauce angerichtet sind.
Rezept drucken

Gebratene Auberginen mit Knochlauch-Joghurt und Tomatensauce

In der Küche Griechenlands gehören Auberginen zu den beliebtesten Gemüsesorten. Für diese griechische Melitzánes-Vorspeise werden dünne Auberginenscheiben angebraten und mit einem Knoblauch-Joghurt und würziger Tomatensauce serviert.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Ruhezeit20 Min.
Arbeitszeit15 Min.
Gericht: Vorspeisen & Antipasti
Land & Region: Griechisch, Mediterran
Schlagworte: Knoblauch-Dip, traditionell und authentisch, Vegetarisch
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 400 g griechischer Joghurt
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Salz
  • 2 Auberginen, längliche Sorte
  • 1 Packung passierte Tomaten
  • Pfeffer
  • Mehl
  • Olivenöl

Zubereitung

  • Den Joghurt glattrühren, zwei Knoblauchzehen hineinpressen, salzen und umrühren. Kühl stellen.
  • Die Auberginen in 3-4 mm dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben gut mit Salz bestreuen und 20-30 Minuten entwässern.
  • Die passierten Tomaten in einen kleinen Topf geben, mit Salz und pfeffer abschmecken und erhitzen. In einer Pfanne so viel Olivenöl erhitzen, dass der Boden gut bedeckt ist.
  • Die Auberginenscheiben abwaschen und trockentupfen. Mehl in eine Schale geben und die Auberginen darin wenden. Mehlreste vorsichtig abklopfen. Die Auberginenscheiben darin von jeder Seite goldbraun braten.
    In Mehl gewendete Auberginenscheiben auf einem Teller.
  • Die fertigen Auberginenscheiben auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Auf jedem Teller einige Scheiben anrichten. Auf jede Aubergine einen Joghurtklecks und ein wenig Tomatensugo geben. Heiß servieren!
    Ein Teller mit zwei frittierten Auberginenscheiben, die jeweils mit einem etwas Knoblauch-Joghurt und einem Klecks Tomatensauce angerichtet sind.