Ein Glas mit einem Tiramisu al Vin Santo, garniert mit einem Cantuccio
Rezept drucken

Tiramisu al Vin Santo mit Cantuccini

Knusprige Cantuccini statt Löffelbiskuits kommen im Tiramisu al Vin Santo zum Einsatz. Das toskanische Rezept ist eine leckere Alternative für alle, die etwas anderes als den normalen Tiramisu ausprobieren möchten. Es ist schnell zubereitet und muss vor dem Servieren nicht nochmal in den Kühlschrank.
Gericht: Dessert
Land & Region: Italienisch, Toskana
Schlagworte: einfach, Tiramisu-Varianten
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 400 g Cantuccini
  • 150 ml Vin Santo
  • 400 g Mascarpone
  • 4 EL Zucker
  • 50 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

  • Etwa 400 g Cantuccini mit einem Messer grob zerkleinern und die Stücke in eine Schüssel geben. 150 ml Vin Santo darüber träufeln und mit den Keksen gut vermengen. Sie sollen nicht durchtränkt werden, sondern noch knusprig bleiben.
  • In einer zweiten Schüssel den Mascarpone, den Zucker und den restlichen Likör cremig rühren. Die Zartbitterschokolade feinhacken und unter die Creme geben.
  • Die Cantuccini-Stücke auf 4 Dessertgläser verteilen und mit der Mascarpone-Creme auffüllen. Zum Schluss mit einem ganzen Cantuccio-Keks garnieren. Das Vin Santo-Tiramisu muss nicht in den Kühlschrank, sondern kann sofort gegessen werden.