Ein marokkanischer Pfannkuchen mit Honigsirup auf einem braunen Teller.
Rezept drucken

Baghrir - Marokkanische Pfannkuchen mit Honigsirup

Baghrir versüßen den Start in den Tag. Die marokkanischen Pfannkuchen werden mit einem luftigen Teig gebacken und ähneln einer Mischung aus Pancakes und Crepes. Traditionell isst man Baghrir mit einem Sirup aus Honig.
Zubereitungszeit20 Min.
Ruhezeit2 Stdn.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Brunch, Frühstück
Land & Region: Marokkanisch
Schlagworte: einfach, Frühstück, Honigsirup, Mehlspeise, Nordafrika, traditionelles Gericht, Vegetarisch
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 375 g Weizengries
  • 75 g Mehl
  • 500 ml Wasser
  • 200 ml Milch
  • Meersalz
  • 40 g Backhefe
  • 2 Eier
  • 125 g Honig
  • 100 g Butter

Zubereitung

  • Den Weizengries und das Mehl in eine Schüssel sieben und in der Mitte eine Mulde formen.
  • In einem Topf das Wasser, die Milch zusammen mit 1 TL Salz erwärmen. Die Hefe darin auflösen und die Flüssigkeit vorsichtig zum Gries gießen und unterrühren. Die Eier hinzugeben und alles mit dem Handrührgerät ca. 10-12 Minuten lang zu einem glatten Teig verarbeiten und dabei kräftig rühren.
  • Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort für ca. 1,5 bis 2 Stunden gehen lassen.
  • Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen. Den Teig nochmal durchrühren und dann jeweils 60 ml in die Pfanne geben und vorsichtig verstreichen. Für 2-4 Minuten anbraten, bis der Pfannkuchen auf der Oberseite kleine Blasen wirft. Den Pfannkuchen auf keinen Fall wenden! Den fertigen Pfannkuchen rausnehmen und den Arbeitsschritt wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist. Wichtig: Die Pfannkuchen nicht aufeinanderstapeln, sonst verkleben sie!
  • Für den Sirup den Honig und die Butter in eine beschichtete Pfanne geben. Erhitzen und unter Rühren für 3-5 Minuten erhitzen. Den Sirup mit den marokkanischen Pfannkuchen servieren und auf die Baghrir träufeln.