Eingelegte Sardellen auf ligurische Art
Rezept drucken

Marinierte Sardellen auf ligurische Art

Überall in Italien isst man marinierte Sardellen. In diesem Rezept aus Ligurien werden die kleinen Fische mit Petersilie, Knoblauch und einer Vinaigrette aus Weißwein und Zitrone verfeinert. Ein Antipasto aus Ligurien für 4 Personen.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Marinieren3 Stdn.
Arbeitszeit35 Min.
Gericht: Vorspeisen
Land & Region: Italienisch, Ligurien
Schlagworte: marinierter Fisch, traditionell und authentisch
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 1 kg Sardellen
  • 1/4 l Weißwein, trocken
  • 2-3 Zitronen
  • 1/8 l Olivenöl, extra vergine, beste Qualität
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 1 Bund glatte Petersilien
  • Salz

Zubereitung

  • Die Sardellen säubern. Den Kopf hinter den Kiemen abtrennen und dabei mit dem Finger die Innereien entfernen. Den Fisch aufklappen, die Mittelgräte samt Schwanz vorsichtig so lösen, dass er nicht auseinander fällt.
  • Aufgeklappt in tiefe Plastikteller (oder andere zum Marinieren geeignete Formen) legen. Darauf achten, dass die Fische nicht übereinander liegen.
  • Die Petersilie fein hacken. Den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden und über den Fischen verteilen.
  • Die Zitronen auspressen und den Saft mit dem Weißwein, Olivenöl und ein wenig Salz vermengen. Dann gleichmäßig über die Fische gießen, so dass diese gerade vollständig abgedeckt sind. Die gehackte Petersilie darüber streuen, abdecken und mindestens drei Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.